Schuljahr 2020/21

Briefmarke – Energie Checker

Letztes Jahr im Frühling kamen eine Frau und ein Mann. Sie gingen überall hin und maßen die Temperatur, die Frischluft und die Heizkörper und schauten alles an. Dann erzählten sie uns ein bisschen was über das Klima und was wir verbessern können.

Im September bekamen wir eine neue Heizung, nämlich eine Pelletsheizung. Die ist klimafreundlich. Ein paar Monate davor malten wir in Zeichnen Briefmarken. Es war ein Wettbewerb dafür und wir hatten das Thema Obst. Eva schickte die Bilder ein und dann kam wieder Corona.

Im Februar 2021 kamen die Frau und der Mann wieder. Niemand wusste, dass sie kamen, außer Jenny und Eva – sie verrieten uns natürlich nichts. Mitten in der Religionsstunde platzte Eva in die Klasse und sagte geheimnisvoll: „Amelie, könntest du kurz mitkommen?“ Ich habe nachgedacht, was ich angestellt habe oder was ich falsch gemacht habe.

Eva und ich gingen in die Garderobe und zogen uns Schuhe an. vor der Tür standen die zwei Erwachsenen mit einem großen Bild in der Hand. Auf diesem Bild war MEINE Briefmarke! Voller Stolz machten wir dann ein paar tolle Fotos. Das war ein ganz besonderer Tag!

Amelie

Im Zuge des Projektes Mission Energie Checker wurde unsere alte Ölheizung getauscht. Das Licht am Gang wurde ins jetzige Jahrtausend katapultiert und in nächster Zeit werden die letzten alten Fenster erneuert.

Ziel des Projektes ist es, die Schüler:innen für Klimafragen zu senisbilisieren: Wir achten drauf, dass das Licht immer angedreht ist, wenn wir den Raum verlassen. Wir kontrollieren ob die Computer wirklich ausgeschaltet sind am Ende des Schultages. Im Winter achten wir, dass die Eingangstüre gut geschlossen ist.

Eines beherrschen wir dach diesem Schuljahr jedenfalls perfekt: Lüften! … Ob das nun am Projekt oder an Corona liegt? Wer weiß?